Kleben heute

(Klebe) Lösungen von 3M für autonome, elektrische und Hybridfahrzeuge

24.09.2019

Sehen Sie Beispiele der Firma 3M, wie Klebeprodukte die Automobilindustrie unterstützt bei der Forschung und Entwicklung für neue Technologien bei E-Autos, Hybridfahrzeugen und dem autonomen Fahren.

Auch einige bereits bestehende Lösungen werden in der neuen PDF-Broschüre von 3M vorgestellt:

 

Die zehn bereits bestehenden und verwendeten Lösungen:

  1.  Brandschutzmaterialien und Wärmemanagementmaterialien für Batterien: thermische Isolation durch Isolierharze, wärmeleitende Klebebänder/ Klebepads und Epoxidharze sorgen für sinkende Emissionen und verbesserte Kraftstoffeffizienz bei gleichzeitig erstklassiger Strukturfestigkeit und -belastbarkeit.
  2. Flüssigkeitstechnoligien zur Kühlung der Batterien: 3M Novec Tauchfühlflüssigkeiten werden für Plug-in-Hybrid-Batterien genutzt und schützen diese vor Überhitzung. Die Vorteile dieser Flüssigkeit können sich sehen lassen: effizient, kostengünstig, geringer Wartungsaufwand, kein Ozonabbau.
  3. Dämpfungselemente: um die feste und dauerhafte Platzierung der Batterie und ihrer Komponenten zu gewährleisten werden spezielle Schaumstoffe eingesetzt, die zudem flammbeständig, abdichtend, versiegelnd, auspolsterd, dämpfend und stoßhemmend sind.
  4. Leichte Dichtmittel und Klebstoffe mit hoher Klebkraft: Dichtmittel mit hoher Rissbeständigkeit und ebenso hoher Klebkraft zeichnen die 3M aus und bieten eine zuverlässige und dauerhafte Klebung auf nahezu jedem Untergrund und Werkstoff. Hierdurch spart man eine Menge Gewicht ein, bei kleinen Bauteilen im Innenraum des Fahrzeuges oder im Moterraum wo diese hohen Temperaturen ausgesetzt werden.
  5. Leichte Glashohlkugeln: 3M Glass Bubbles in Mikrogröße mit einer extrem hohen Festigkeit sorgen für starke Gewichtseinsparungen in Bereichen wie z.B. Karosserie, Verkleidung, Konsole, Motorhaube, Kotflügel und Radmulden.
  6. Optische Folien-Technologie: Durch die 3M Ultra-Clear Solar Folientechnologie sind die Fahrzeuginsassen von Infrarotstrahlung und -hitze geschützt und haben trotzdem eine ungehinderte Sicht. Häufig wird sie verwendet für Windschutzscheiben, Sonnendächer, Rück- und Seitenfenstern.
  7. Geräusche und Vibrationen reduzieren: Akustik-, Dämpfungs- und Auswuchtungslösungen der 3M sorgen im Innenraum für reibungsloses, ruhiges und erholsames Fahrvergnügen. Die Produkte gibt es in diversen Designarten und passen daher in nahezu jedes Fahrzeug und Anwendung.
  8. Schnittstellenoptimierung durch Folien: speziell für die Schnittstellen entwickelte Folien können Licht verstärken um Helligkeit, Farbkontraste zu optimieren und die Energieeffizienz zu erhöhen.
  9. Augmented-Realtity-Anzeigen optimieren: Durch die immer weiter wachselnde vernetzte Mobilität wird die Windschutzscheibe die interaktive Leinwand der Zukunft.
  10. stabilere und hellere HUDs: Das Bild auf einem Head-up-Display muss immer gut erkennbar sein. Die Reflective Polarizer Mirror und Cold Mirror Folien von 3M reduzieren Blenden und Wärmebelastung durch Sonne oder andere Lichter im Straßenverkehr.

 

Weitere interessante Informationen bezüglich der Einbindung von Klebetechnik in der Automobilindustrie der Zukunft finden Sie hier:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

 

 

© 2020 Friedrich Schwertfeger GmbH & Co. KG